GrazMuseum

Leporello, zick-zack, zack-zack.

Kompakte Information auf zwölf Seiten.

Ursprünglich als Begleitfolder für die GrazMuseum Ausstellung „Verschwundenes Graz“ konzipiert, wurde das Format sogleich für die Schau der „Inge Morath Portraits“ übernommen. Die zick-zack gefalteten Leporello-Folder im handlichen A5 Format geben mit einer Auswahl an Schlüsselbildern und Texten in deutsch und englisch einen schnellen Überblick in die Themen der Ausstellungen.

KUNDE GrazMuseum | Stadtmuseum Graz GmbH LEISTUNGEN Grafisches Konzept und Umsetzung TEAM Stefanie Schöffmann: Creative Direction | Christin Grabner: Art Direction, Konzeption und grafische Umsetzung FOTOS Stiefkind Fotografie