Was wir uns für 2021 wünschen

Von Fallschirmspringen über Wellness bis hin zu neuen Patschen fürs Büro ­– unsere Wunschliste für das neue Jahr ist lang. Der Wunsch nach ein bisschen mehr Normalität und bleibender Gesundheit findet darauf ebenso Platz wie Persönliches und Skurriles. Da kommt man schon mal ins Schwärmen …

Mit viel Elan und und noch mehr Wünschen ins neue Jahr

Der Start in ein neues Jahr geht oft mit einer großen Portion Motivation und Vorfreude einher. Nachdem die letzten Tage des vergangenen Jahres dazu genutzt wurden, um neue Kraft zu schöpfen und sich von Altlasten zu lösen, wächst der Tatendrang nun plötzlich ins Unermessliche. Ein Neujahrsvorsatz jagt den nächsten und sowieso und überhaupt wird im neuen Jahr alles grandios.

Aber wie sehen Neujahrsvorsätze nach einem Jahr aus, das anders war, als alle anderen davor? Man wird bescheidener. So abgedroschen es klingt: Man erfreut sich wieder an den kleinen Dingen. Während unsere Wünsche unter anderen Umständen keine Grenze nach oben kannten, würden wir jetzt alles dafür geben, um unsere Liebsten bei jeder Gelegenheit innig zu umarmen, nächtelang in lustigen Runden bei einem guten Glas Wein über Gott und die Welt plaudern und anschließend durch die Nacht zu tanzen, bis uns die Beine wehtun. Ja, das wünschen wir uns.

Natürlich hören unsere Wunschlisten damit nicht auf. Was wir uns sonst noch so vom neuen Jahr erhoffen und uns vornehmen, haben wir hier in willkürlicher Reihenfolge zusammengefasst:

Private Ziele

  • Alle Reisen nachholen, die 2020 ins Wasser fielen
  • Kaffee und Kuchen im Gastgarten genießen, in die Sonne blinzelnd
  • Neue, exotische Kochrezepte ausprobieren
  • Quality time mit Kindern und der Familie verbringen
  • Gute face-2-face Gespräche mit FreundInnen führen
  • Die geplante Geburtstagsfeier als große Party im Sommer nachholen
  • Endlich heiraten und eine lange, schöne Hochzeitsreise genießen
  • Auf 90er Parties abshaken und die Clubs der Stadt unsicher machen
  • Alle Konzerte nachholen, die 2020 nicht stattfinden konnten
  • Netflix auch mal wieder gegen Kinobesuche eintauschen
  • Weiter Gitarre und Schlagzeug üben und besser darin werden
  • 2 Stunden Massage-Auszeit im Spa zur Sonne gönnen

Berufliche Ziele

  • Weiterhin offen sein, um Neues zu lernen
  • Das Wochenende arbeitsfrei bekommen
  • Spaß und Herzblut bei der Arbeit haben
  • Weiterhin so spannende Projekte und wertschätzende KundInnen
  • Dankbar sein, so eine tolle Arbeit zu haben
  • Einen lässigen Team-Ausflug planen, sobald es die Situation wieder erlaubt
  • Neue Office-Patschen kaufen
  • Besseres Zeitmanagement, sodass auch Zeit für sinnlose Lektüre bleibt

… Und sonst so?

  • Gesund bleiben und die Gesundheit wertschätzen
  • Konzentration auf das Wesentliche behalten
  • Das hoffentlich gute Wetter nutzen – ob Sonnenschein zum Spazierengehen oder ein bisschen Schnee für die Abwechslung, nur bitte nicht soviel Nebel – wenn man schon jammert, dann über das Wetter ;)

Abschließendes Fazit

Die Sehnsucht nach einem ausgelassenen Miteinander ist groß, gleichzeitig haben wir aber auch erkannt, dass unsere großen Pläne ohne unsere Gesundheit nichts als eine vage Illusion bleiben. Von unseren Wünschen und Träumen lassen wir uns aber trotzdem nicht abbringen und sehen 2021 mit großem Optimismus entgegen!

Wie viele dieser Wünsche sich tatsächlich erfüllen, steht noch in den Sternen. Wir halten jedenfalls die Daumen gedrückt (Und legen uns ein vierblättriges Kleeblatt unter den Kopfpolster – kann ja nicht schaden …) ;)

Welche Wünsche möchten Sie in diesem Jahr Realität werden lassen?
Kontaktieren Sie uns!

Visuelle Kommunikation
Raum & Szenografie

Grieskai 10, 8020 Graz
+43 / 316 / 83 47 01
office@look-design.at

Interesse an einer Zusammenarbeit?

Schreiben Sie uns!



    look! Newsletter

    Jetzt abonnieren für monatliche Einblicke in unsere Arbeit und Inspirationen zu Themen, die uns begeistern!